Mauersegler - PiepmatzMich nannten die Menschen Piepmatz!

Ich bin im Juli aus dem Nest unter dem Dach des Nachbarhauses buchstäblich vor die Füße der Kuchers - oder vielmehr vor deren Autoreifen gefallen. Die haben gestaunt!

Für's Erste erhielt ich mal einen geräumigen Karton, in dem ich Zuflucht fand. Die Menschen machten sich schlau, wie man mich Fliegengewicht denn nun füttern und durchbringen könnte. Im Zoofachhandel wurden dann Bienenmaden und Heimchen besorgt und die drei jungen Menschen durften mit der Fliegenklatsche im Garten auf Insektenjagd gehen. In den nächsten Wochen

Weiterlesen: Piepmatz - der Bruchpilot


Mauersegler - PipaUnd mich nannten die Menschen Pipa!

Ich bin im Juli 2012 ebenso aus dem Nest unter dem Dach des Nachbarhauses gefallen, wie schon Piepmatz . Doch ich hatte Glück im Unglück.

Die Kuchers hatten ja nun schon reichlich Erfahrung mit der Aufzucht von angehenden Fliegern wie mir. Die Verpflegung in der Vogel-Kantine war gut, wodurch ich auch recht flott an Gewicht zunahm, wobei ich die vor dem Haus gefangenen Fliegen am liebsten hatte.

Weiterlesen: Pipa - der Bruchpilot (die Zweite)

Joomla templates by a4joomla